Kastrationswunde - Bauch
 

Diese Seite widmet sich dem Thema Kastrationswunden. Oft herrscht große Ratlosigkeit und auch Unsicherheit was die Wunden betrifft.
Was sieht normal aus? Ab wann sollte man den Tierarzt aufsuchen?
Wir werden hier versuchen anhand von Beschreibungen und auch Bildern zu zeigen, ab wann man besser doch noch einmal den Tierarzt kontaktieren sollte.

Eines vorweg: Diese Seite soll keinen Tierarztbesuch ersetzen, sondern einfach als kleine Hilfestellung dienen.
Sobald eine Kastrationswunde gerötet ist, nässt oder sich Fäden kurz nach der Operation lösen, es blutet oder sogar eitert, sollten unverzüglich ein Tierarzt aufgesucht werden!

 
Fotos von Ute Libertus
Fotos einer frischen Kastrationswunde (vom Tag d. Kastration und Tag danach) Die Wunde wurde dreifach vernäht, außen mit 2 Stichen :-) Es waren selbstauflösende Fäden!
 
Fotos von Denise
Fotos einer etwa 3 - 4 Tage alten Kastratinswunde mit "Beule", die jedoch weder besorgniserregend noch behandlungsbedürftig war. Die "Beule" verschwand nach etwa 2 Monaten.
 
Fotos von Beast - katzenforum
Fast vollständig abgeheilte Kastrationswunde einer Katze - ohne Komplikationen
 
Fotos von BigCat - katzenforum
Fotos einer Kastrationswunde, die sich entzündet hat. Der Faden hat sich gelöst und die Wunde hat genässt, war gerötet und verdickt. Cookie musste eine Woche lang einen Trichter tragen.
Fotos aufgenommen: 1. Tag, 6. Tag, 13. Tag
 
Wenn auch Sie Fotos von der Kastrationswunde ihrer Katze / Kater haben, dann senden Sie uns diese an info@streunerkatzen.org
 
Diese Seite ist Teil von www.streunerkatzen.org